Eine GALF-Initiative - Neue und verbesserte Fahrradabstellanlagen in Flörsheim

15.07.2015: Die GALF begrüßt, dass in Flörsheim und seinen Stadtteilen mehr als 100 Fahrradabstellanlagen neu errichtet oder ausgetauscht werden. "Schon 2013 hatten wir einen entsprechenden Antrag für den Haushalt 2014 eingebracht. Nun konnte er endlich in die Tat umgesetzt werden.", freut sich Frank Laurent, GALF-Statverordneter und Initiator der Maßnahme. Ganz besonders freue ihn, so Frank Laurent weiter, dass an öffentliche Einrichtungen, die bisher keine Fahrradabstellanlagen hatten, künftig sichere Stellflächen zur Verfügung stehen. Dazu gehören unter anderem die Weilbachhalle und das Haus am Weilbach in Weilbach, Das Tor zum Rheingau in Wicker und der Georg-Schütz-Park in der Stadtmitte. Auch Keramag/Falkenberg bekommt 5 neue Abstellplätze am Abenteuerspielplatz.

Richard Kilian, ebenfalls GALF-Stadtverordneter und deren verkehrspolitischer Sprecher, erklärte, dass die Fahrradabstellanlagen ein weiterer Schritt zu einem fahrradfreundlichen Flörsheim seien. "Wenn die Jahnstraße dann in eine Fahrradstraße umgewandelt wurde und die Vorschläge aus dem Fahrradkonzept der FH Darmstadt greifen, kann sich Flörsheim bald Fahrradstadt nennen", so Kilian. Die Vorschläge aus Darmstadt werden demnächst in den Gremien vorgestellt und diskutiert.

Unzufrieden zeigte sich Frank Laurent aber mit der Sicherheit für Fahrradfahrer am Bahnhof Eddersheim. "Der Bahnhof Eddersheim gehört zwar nicht zu Flörsheim, wird aber von vielen Weilbachern genutzt.", erläuterte Laurent. "Leider sind die Fahrradabstellanlagen dort in einem so erbärmlichen Zustand, dass ständig Fahrräder gestohlen oder beschädigt werden." Ihm selbst sei vor zwei Wochen dort ein Fahrrad entwendet worden, obwohl es mit einem guten Schloss abgesperrt war. "Das Gelände gehört der Deutschen Bahn, und die lässt es verkommen," empörte sich Laurent. Ihm sei aber bekannt, dass die Stadt Hattersheim die Deutsche Bahn zu Verbesserungen aufgefordert habe.

"Insgesamt sind wir auf einem guten Weg.", versicherte Richard Kilian. "Eine attraktive Fahrradinfrastruktur wird immer mehr Menschen dazu animieren, in die Pedale zu treten." Das beruhige den Verkehr, diene der eigenen Gesundheit und vor allem der Umwelt, der viel CO2 erspart bleibt. "Die GALF bleibt hier weiter am Ball." versichert Richard Kilian den Flörsheimer Bürgern.

Kontakt

Grüne Alternative Liste Flörsheim / GALF

Renate Mohr
Eisenbahnstr. 43
65439 Flörsheim am Main 

<< Neues Textfeld >>
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grüne Alternative Liste Flörsheim / GALF