GRÜNE HILFE FLÖRSHEIM

Die Stadt Flörsheim hat 2001 im Zuge der Einführung des Euro eine Anpassung der Sitzungsgelder von 30,00 DM auf 20,00 Euro vorgenommen. Dieser Erhöhung der Sitzungsgelder hat die GALF widersprochen und sich entschieden, den Erhöhungsbetrag (5,00 Euro pro Sitzungsteilnahme) an soziale und gemeinnützige Projekte in Flörsheim weiterzugeben. Dies führte zur Gründung der Grüne Hilfe.

 

Die Voraussetzungen für eine Förderung durch die „Grüne Hilfe“ sind ganz bewusst niedrigschwellig. In den letzten Jahren wurden viele dauerhafte Projekte und Einrichtungen wie das Flörsheimer Hospiz, die Hattersheimer-Hofheimer Tafel oder der Verein „Stern des Südens“ unterstützt. 

 

Die einzige Dauer-Unterstützung erfährt die Flörsheimer Riedschule, die jedes Jahr das Grundschüler-Gewaltpräventions-Projekt „Selbstsicher und Stark“ durchführt. Dieses Projekt fördert das Selbstbewusstsein und die Selbstsicherheit der Grundschulkinder. 

 

Über die Vergabe der Mittel entscheidet ein Beirat, dem derzeit Prof. Hermann Remsperger, Klaus Störch, Richard Kilian und Renate Mohr angehören.

 

Die Kontaktaufnahme mit der Grünen Hilfe erfolgt über die GALF: Kontakt

Kontakt

Grüne Alternative Liste Flörsheim / GALF

Renate Mohr
Eisenbahnstr. 43
65439 Flörsheim am Main 

<< Neues Textfeld >>
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grüne Alternative Liste Flörsheim / GALF